WiesenKönigReich - Eines der letzten ausgedehnten Feuchtgebiete

Feuchtgebiet Zeller See Süd

Wiesenkönigreich

Eines der letzten ausgedehnten Feuchtgebiete im Pinzgau liegt am Südufer des Zeller Sees.

Das Südufer des Zeller Sees birgt ein besonderes Naturjuwel, eine weite, ebene Moorfläche inmitten der alpinen Landschaft. Das Feuchtgebiet mit seinen Flachmooren und Nasswiesen ist Lebensraum für eine Vielzahl heute selten gewordener Pflanzen und Tieren.

Diese Moorlandschaft ist Natur- und Europaschutzgebiet sowie zum Teil Landschaftsschutzgebiet. Hier finden wir seltene und charakteristische Lebensgemeinschaften.

Das Schutzgebiet weist eine Vielzahl von Arten auf, die typisch für Feuchtgebiete und Moorlandschaften sind. Dazu zählen neben besonderen Heuschrecken, Amphibien, Libellen und anderen Insektenarten auch Vogelarten wie etwa der scheue Wachtelkönig, die Bekassine oder die Schafstelze.

Im Jahr 1972 wurden rund 200 ha als „Geschützter Landschaftsteil nach dem Salzburger Naturschutzgesetz“ ausgewiesen. Seit 2014 ist der nördliche Teil des Naturschutzgebiets auf Grundlage der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie (FFH) der Europäischen Union im Natura 2000 Netzwerk nominiert (Europaschutzgebiet).

 

Streuwiesen

Die extensive landwirtschaftliche Nutzung schuf eine besonders artenreiche Landschaft – die Streuwiesen.

hier mehr lesen ...
Wasserschierling

Pflanzen und Moorwiesen

Die Vielfalt der unterschiedlichen Biotope machen das Zellersee Südufer zu einem wichtigen Refugium seltener Moor- und Feuchtwiesen-Pflanzen.

hier mehr lesen ...
Wachtelkönig

Brutvögel

Das Zellersee Südufer ist für das Land Salzburg und darüber hinaus für die Vogelwelt der Feuchtbiotope als Brutstätte von großer Bedeutung.

hier mehr lesen ...
Brandgänse

Zugvögel

Der Zellersee und die weiten Feuchtwiesenflächen am Südufer sind ein wichtiger Rastplatz für Zugvögel und überwinternde Vogelarten.

hier mehr lesen ...

Insektenreich

Feuchte Streuwiesen bieten zahlreichen Insekten günstige Lebensbedingungen.

hier mehr lesen ...

Landschaft mit Geschichte

Die trockengelegten Wiesen wurden von der Zeller Bürgerschaft extensiv genutzt.

hier mehr lesen ...
Feldhasen sind durch die Ausräumung der Landschaft und die Intensivierung der Landwirtschaft gefährdet.

Tierleben

Das Naturschutzgebiet Zeller See ist Wohnraum für viele Tierarten. Viele sind gefährdet und geschützt.

hier mehr lesen ...