Ein Spaziergang durch das Naturschutzgebiet Zeller See

Besuchen Sie das Naturschutzgebiet Zeller See

Ein Spaziergang durch das Naturschutzgebiet Zeller See und das „WiesenKönigReich“ zeigt zu jeder Jahreszeit einen neuen Aspekt dieses wertvollen und im Schwinden begriffenen Lebensraumes.

Das Brucker und Zeller Moos ist nicht nur Rückzugsgebiet für seltene Tierarten, sondern auch ein Ort an dem sich Natur erleben lässt.

Im Rahmen eines Naturschutz-Projekts des Landes Salzburg wurde entlang der Wanderwege von Bruck und Zell am See die Möglichkeit geschaffen, das Gebiet zu besuchen, ohne dabei die Tiere des Gebiets zu stören:

Lebensräume

Entlang des Naturerlebnisweges „WiesenKönigReich“ werden die Lebensräume und die Bewohner des Feuchtgebiets Zeller See vorgestellt.

Aussichtsplattform

Eine Aussichtsplattform im Süden mit einem Fernrohr erlaubt den Blick über die weite Wiesenlandschaft des Moores.

 

Infostadl

Ein Infostadl wird in einem zweiten Ausbauschritt im Stil der bestehenden Heustadl errichtet werden (2016)

Naturgenuss mit Rücksicht

Verhaltensregeln

Die im Schutzgebiet lebenden Tiere und Pflanzen brauchen Schutz. Insbesondere brütende Vögel benötigen Bereiche ohne menschliche Störungen, in denen sie auf Nahrungssuche gehen und ihre Jungen großziehen können. Im Natur- und Landschaftsschutzgebiet gelten daher besondere Verhaltensregeln:

  • Hunde müssen an der Leine geführt werden!
  • Die Feuchtwiesen sollen nicht betreten werden.
  • Bitte beachten Sie die Hinweisschilder und bleiben
    Sie auf den ausgewiesenen Wegen!

Beachten Sie die Besucherregeln im WiesenKönigReich!

Frühlingsimpressionen aus dem WiesenKönigReich

Video auf youtube eingestellt von feeltheholiday

Karte und Wegbeschreibung als pdf zum Download