Neue Laichgewässer für Amphibien in Thumersbach.

In Thumbersbach wurden in der Nähe des bestehenden Amphibienteichs 3 neue Tümpel angelegt. Diese befinden sich in unmittelbarer Nähe zu den Amphibientunneln, die das Naturschutzgebiet Zeller See mit dem Erlberg verbinden. Letzerer stellt für die wandernden Frösche ein wichtiges Habitat während der restlichen Jahreszeit dar. Im Frühjahr kommen die Lurche zu den Laichgewässern um sich zu Paaren und die Eier im Gewässer abzulegen.

Bei der Anlage der Tümpel wurde auf eine Amphibiengerechte Ausbildung geachtet. Ein Flacher Uferbereich von max. 20 cm, eine Flachwasserzone von 20-40 cm und eine Tiefenwasserzone von mind. 80 cm sind vorhanden. Im Nordbereich der Teiche fällt das Ufer flacher ab, hier finden sich die flachen Bereiche mit Strukturen, die die Amphibien zum Sonnen einladen. Die südliche Hälfte der Teiche fällt etwas steiler zur Tiefenwasserzone hin ab, um ein größeres Wasservolumen und Tiefenzone bei beschränktem Platzangebot zu erreichen.

Eine gute Anleitung zum Anlegen von Amphibiengerechten Gartenteichen findet sich auf dieser Website: http://www.froschnetz.ch/lebensraum/garten_teich_gestaltung.php

Thomas, der Baggerfahrer der Gemeinde Zell am See, hat nach der Anleitung durch den Schutzgebietsbetreuer Andreas Scharl die Arbeit mit viel Geschick und einem guten Gespür für die ökologischen und ästhetischen Ansprüche ausgeführt.

Zurück